Sonntagsschuss kostet den Sieg

SV Waldbrunn – TSV Homburg 1:1

Wiedergutmachung sollte im Spiel gegen die Gäste aus Homburg nach der Niederlage in Holzkirchhausen betrieben werden. Vom Anstoß an zeigten wir eine couragierte Leistung und hatten bereits nach sechs gespielten Minuten die erste dicke Möglichkeit, als ein Schuss unseres Innenverteidigers Chris Bayer lediglich den Pfosten traf. In Folge dessen kamen auch die Gäste zu Chancen. Mitunter ein Lattentreffer, welcher aus unserer Sicht glücklicherweise kurz vor die Torlinie abprallte und anschließend geklärt werden konnte. Mit einem insgesamt gerechten, torlosen Remis ging es in die Halbzeitpause. Die erste nennenswerte Chance der zweiten Halbzeit konnten wir dann allerdings zur Führung nutzen. Nach einer hohen und etwas zu weit geratenen Flanke nahm unser Kapitän Markus Heinickel den Ball volley und versenkte diesen mit einer Mischung aus Lupfer und Schuss im langen Eck. Der Torwart der Gäste war hierbei chancenlos. Die Gäste mussten im Anschluss etwas offensiver agieren, wodurch sich gute Möglichkeiten zum Kontern ergaben. Allerdings blieben gute Torchancen, welche womöglich die Entscheidung bedeutet hätten, ungenutzt. Die Gäste warfen nochmals alles nach vorne und wurden drei Minuten vor Schluss belohnt. Nach geklärtem Freistoß nahm sich der Stürmer der Homburger ein Herz und knallte die Murmel aus gut und gerne 25 Metern ins lange, obere Eck. Ein Sonntagsschuss kostet uns zwei Punkte – Bitter!

Spielverlauf: 1:0 Markus Heinickel (63.), 1:1 (87.)