Heimniederlage für Erste Mannschaft

SV Waldbrunn – TSV Duttenbrunn 0:3

Zum Spitzenspiel empfingen wir als Tabellenzweiter den Tabellendritten TSV Duttenbrunn. Wir hatten uns viel vorgenommen und wollten unsere Heimserie ausbauen. Unter sehr schwierigen Witterungsbedingungen konnte uns Duttenbrunn bereits in den ersten Minuten den Schneid abkaufen. Nach einer Unaufmerksamkeit in der Abwehr konnte der Außenbahnspieler den Ball querlegen und der Stürmer musste nur noch einschieben. In der Folge versuchten wir unser Glück in der Offensive, der letzte Ball wollte aber nicht ankommen. Kurz vor der Pause gelang Duttenbrunn ein sehenswerter Treffer aus ca. 30 Meter. Wir konnten den Ball nicht richtig klären und so flog der Ball, begünstigt durch den Wind, unhaltbar ins rechte Toreck. Trotz des Rückstandes wollten wir in der zweiten Hälfte nochmal alles versuchen. Direkt nach Wiederanpfiff allerdings direkt die nächste kuriose Szene. Ein Duttenbrunner Abwehrspieler wollte den Ball aus der eigenen Hälfte klären. Der Ball wurde aber durch den Wind immer länger und fiel so über unseren Keeper hinweg ins Tor. Mit der 3:0 Führung im Rücken spielte Duttenbrunn die restliche Spielzeit clever herunter. Wir kamen nur noch im Ansatz zu Torchancen, welche aber entweder neben dem Tor landeten oder vom Keeper entschärft werden konnten. Trotz der ersten Heimniederlage gilt es weiter Gas zu geben, um nächste Woche im Derby wieder etwas Zählbares mitnehmen zu können.

Spielverlauf: 0:1 (15.) 0:2 (38.) 0:3 (48.)

 

SV Waldbrunn II – SV Bavaria Trennfeld 2:4

Im Keller-Duell zweier punktgleicher Mannschaften wollten wir von Beginn an Druck auf die gegnerische Abwehr ausüben. Dies gelang uns hervorragend und wir konnten immer wieder mit langen Bällen hinter die Trennfelder Abwehr gefährlich werden. Bereits nach 15 Minuten konnte ein solcher Ball von Michi Schaut erlaufen werden, welcher den Ball mit einem sehenswerten Heber über den Torwart zur Führung im Trennfelder Tor unterbrachte. In der Folge konnten wir die Trennfelder Angriffsbemühungen weiter im Keim ersticken und selbst auf 2:0 erhöhen. Nach schöner Ecke von Felix Schrauth musste Thomas Finger nur noch einnicken. In der Folge wurde das Spiel von Trennfeld deutlich aggressiver geführt. Nach üblem Foul an unseren Kapitän Julian Pabst hätte der Schiedsrichter eigentlich die Ampel-Karte zeigen müssen. Kurz danach gelang Trennfeld der Anschlusstreffer, nachdem unser Torwart am Ball vorbei trat und der Stürmer nur noch ins leere Tor schieben musste. Trennfeld blieb am Drücker, konnte aber weitere, gute Chancen nicht nutzen. Direkt vor der Pause dann ein Foul von uns im eigenen Sechzehner, woraus ein Strafstoß für Trennfeld resultierte. Mit dem Pausenpfiff konnte der Gegner somit wieder auf Unentschieden stellen. In der Pause motivierten wir uns neu, jedoch konnten wir die Leistung der ersten 25 Minuten nicht mehr auf den Platz bringen. Trennfeld blieb am Drücker und konnte bereits in der 55. Minute das 2:3 erzielen. Im Anschluss konnten wir uns wieder etwas Übergewicht erspielen, etwas Zählbares sprang leider nicht heraus. Mit zunehmender Spieldauer versuchten wir noch mehr Offensivkraft zu entwickeln, sodass Trennfeld nach zwei Kontern noch auf 2:5 erhöhen konnten. Insgesamt vor allem in der zweiten Hälfte eine zu dürftige Leistung von uns. Im nächsten Spiel gegen den Tabellenletzten Kleinrinderfeld/Reichenberg II müssen auf jeden Fall Punkte eingefahren werden.

Spielverlauf: 1:0 Michael Schaut (15.) 2:0 Thomas Finger (23.) 2:1 (29.) 2:2 (45.) 2:3 (55.) 2:4 (75.) 2:5 (78.)