Wichtiger Sieg gegen Tabellenschlusslicht

SV Waldbrunn – TG Höchberg II 3:0
Nach mehreren sieglosen Wochenenden konnten wir endlich mal wieder drei Punkte einfahren. Gegen das Schlusslicht aus Höchberg sahen die Zuschauer im ersten Durchgang eine ausgeglichene Partie. Sowohl wir als auch die Höchberger hatten einige gute Chancen. Doch die Treffer blieben aus. Im zweiten Durchgang konnten wir dies dann ändern. Nach einem schön getretenen Eckball verlängerte Christopher Baunach den Ball gekonnt mit dem Oberschenkel ins lange Eck. Eine Viertelstunde später erhöhten wir auf 2:0. Und wieder war es Christopher „Randy“ Baunach, der mit einem satten Linksschuss den Doppelpack schnürte. Und auch ein anderer Christopher durfte sich an diesem Tag noch in die Torschützenliste eintragen. Nach einem starken Pass von Brandon Masgai startete Christopher Tschall durch und blieb vor dem Keeper der Höchberger eiskalt. 3:0! Dies war dann auch der Endstand. Ein wichtiger Sieg, welcher hoffentlich Schwung für die nächsten Wochen gibt.

Spielverlauf: 1:0 Christopher Baunach (49.), 2:0 Christopher Baunach (64.), 3:0 Christopher Tschall (74.)

SV Waldbrunn – FV 05 Helmstadt II 3:3
Nächstes Unentschieden der Zweiten. Und das im Derby gegen die Nachbarn aus Helmstadt. Defensiv stark stehend agierten wir gegen die Angriffe der Gäste, welche selten eine Lücke im Abwehrriegel fanden. Nach knapp einer halben Stunde konnten wir dann sogar in Führung gehen. Und das durch unseren Ersatztorhüter Kevin Masgai, welcher einen wohl nicht unhaltbaren Freistoß direkt im Tor unterbrachte. Mit einer Führung ging es dann auch in die Pause. Kurz nach Wiederanpfiff konnten wir durch Sattar Sharifi auf 2:0 erhöhen. Nach einer schönen Einzelleistung versenkte er den Ball aus 16 Metern im Eck. Doch kurz drauf mussten wir den Anschlusstreffer nach einem Eckball hinnehmen. Durch den Gegentreffer verfielen wir in Schockstarre und fingen nur wenige Sekunden später den Ausgleich. Nach einem starken Fernschuss von Maximilian Steigerwald konnten wir wiederum wenige Minuten später mit 3:2 in Führung gehen. Doch auch diese Führung gaben wir durch einem Missverständniss in der Abwehr wieder aus der Hand. Letztendlich ein stark erkämpfter Punkt gegen die Gäste aus Helmstadt.

Spielverlauf: 1:0 Kevin Masgai (33.), 2:0 Sattar Sharifi (52.), 2:1 (55.), 2:2 (56.), 3:2 Maximilian Steigerwald (65.), 3:3 (73.)

Klatsche in Schollbrunn

SC Schollbrunn – SV Waldbrunn 5:2

In Schollbrunn wollten wir unbedingt wieder in die Erfolgsspur zurückkehren, doch ein weiterer Tiefschlaf sprang am Ende heraus. Schon nach wenigen Minuten lagen wir mit zwei Toren zurück. Wir fanden auf schwer bespielbaren Platz nicht in die Partie und legten uns die Eier selber rein. Am Ende der ersten Halbzeit stand es 3:0 gegen uns. Allen drei Toren gingen eigene Fehler voraus. In der zweiten Halbzeit fingen wir schnell das vierte Gegentor durch einen streitbaren Elfmeter. Nachdem es schon 5:0 stand, kamen wir durch Tore von Frederik Lanny und Christopher Baunach noch zu zwei Ehrentreffern. Das Spiel gilt es schnell abzuhaken und gegen Höchberg zu Punkten

Spielverlauf: 1:0 (11.), 2:0 (22.), 3:0 (40.), 4:0 (62.), 5:0 (75.), 5:1 Frederik Lanny (88.), 5:2 Christopher Baunach (90.+1)

 

(SG) TSG Waldbüttelbrunn/​TG Höchberg III – SV Waldbrunn II 2:2

Im Derby gegen die Spielgemeinschaft aus Höchberg un Waldbüttelbrunn wollten wir den Lauf der letzten Spiele fortsetzen und unbedingt Punkte mit heim nehmen. Doch es ging eher mäßig ins Spiel, denn schon nach neun Minuten führte die Spielgemeinschaft mit 1:0. Unbeeindruckt spielten wir im Anschluss Fussball und kamen durch Sebastian Kemmerzell zum Ausgleich. Auch in der zweiten Halbzeit erwischten wir einen schlechten Start, wodurch die Gäste in der 51. Minute wieder in Führung gingen konnten. Doch die Moral stimmte an diesem Tag. Im der 81.Minute trafen wir durch Dauerknipser Sebastian Robanus zum erneuten Ausgleich. Kurz vor Schluss hatten wir sogar noch die Möglichkeit zum Siegtreffer, doch die Chance blieb ungenutzt.

Spielverlauf: 1:0 (9.), 1:1 Sebastian Kemmerzell (20.), 2:1 (51.), 2:2 Sebastian Robanus (81.)

Zwei Unentschieden Zuhause

SV Waldbrunn – (SG) TSV Urspringen/FC Karbach 1:1

Schon nach wenigen Minuten gingen wir nach einem Kopfball mit 1:0 in Rückstand. Doch kurz darauf fanden wir besser ins Spiel. Doch auch die beste Chance – ein freistehende Kopfball aus 5 Metern – blieb ungenutzt. Im zweiten Durchgang spielten wir mutig nach vorne und wollten unbedingt die Niederlage verhindern. Und dies gelang auch. Niklas Pabst konnte nach freien Lauf auf den Keeper diesen überwinden und zum Ausgleich einschieben. Am Ende wäre sogar noch die Führung möglich gewesen, doch leider blieb auch die letzte Chance auf 3 Punkte ungenutzt.

Spielverlauf: 1:0 (11.), 1:1 Niklas Pabst (65.)

 

SV Waldbrunn II – FC Zell 2:2

Nach 4 Punkten aus den letzten beiden Spielen wollten wir den Lauf gegen die Zweitplatzierten aus Zell fortführen. Und das gelang in der ersten Halbzeit wunderbar. Wir bestimmten das Spiel und spielten uns Chance für Chance heraus. Allerdings konnten wir erst kurz vor der Halbzeit Profit daraus schlagen. Nach einem Doppelschlag binnen 3 Minuten von Sebastian Robanus und David Mal, welche beide sehenswert in den Giebel trafen, gingen wir verdient mit 2:0 in die Pause. Nach der Pause stellten die Gäste um und waren offensiv agiler. Wir spielten kaum noch klare Bälle und ermöglichten den Gästen Chancen durch dumme Fouls. Den Anschlusstreffer erzielten die Zeller nach einem Freistoß aus dem Halbfeld, nachdem der Stürmer den Ball über den Keeper hinweg verlängerte. Das Spiel wurde umkämpft, doch wir konnten die knappe Führung weiterhin behaupten. Bis kurz vor Schluss, als ein weiterer Freistoß aus dem Halbfeld an den zweiten Pfosten verlängert wurde und anschließend versenkt wurde. Endstand – 2:2. Ein am Ende ärgerliches Ergebnis nach einer starken Leistung.

Spielverlauf: 1:0 Sebastian Robanus (40.), 2:0 David Mal (43.), 2:1 (68.), 2:2 (90.+2)

Niederlage in Zellingen

FSV Zellingen – SV Waldbrunn 2:1

Nach zwei Niederlagen am Stück wollten wir in Zellingen wieder in die Erfolgsspur zurück. Doch leider blieb ein Erfolg
aus. In einer einseitigen Anfangsphase hatten wir das Spiel im Griff und spielten uns sehr gute Chancen heraus. Die beste
Chance wurde freistehend vor dem gegnerischem Torhüter vergeben. Durch einen indirekten Freistoß, welcher durch
ein unnötiges Meckern gegen den Schiedsrichter verursacht wurde, kamen die Zellinger ins Spiel. Beim Gestocher nach
dem Freistoß konnten wir den Ball nicht klären und mussten den Rückstand hinnehmen. Als wir den Gegentreffer gerade
verkraftet hatten und wieder besser im Spiel waren, erhöhte die Heimelf durch einen strammen Schuss außerhalb des
Strafraums auf 2:0. In der zweiten Hälfte zeigte sich dann ein einseitiges Spiel. Minute für Minute liefen wir an und kreierten
Chancen. Doch das Glück fehlte in manchen Situationen. Als wir knapp 20 Minuten vor Schluss durch Alexander
Bach den Anschlusstreffer erzielen konnten, keimte nochmal Hoffnung auf. Als wir am Ausgleich dran waren, pfiff der
Schiedsrichter vor Ablauf der regulären Spielzeit ab, da ihm das Meckern einiger unserer Spieler auf den Keks ging.

Spielverlauf: 1:0 (14.), 2:0 (31.), 2:1 Alexander Bach (71.)

 

SV Bischbrunn – SV Waldbrunn II 2:2

Die gefährliche Offensive von Bischbrunn konnte in der ersten Hälfte weitestgehend in Schach gehalten werden.
Lediglich ein Schuss des Bischbrunner Trainers konnte von uns nicht mehr ausreichend verteidigt werden,
sodass wir zur Halbzeit knapp mit 1:0 hinten lagen. Leider konntent wir uns in der Offensive nur Halbchancen
heraus spielen. Trotzdem merkten wir, dass der Gegner vor allem in der Defensive sehr verwundbar ist. Dies
wollten wir in der zweiten Hälfte direkt nutzen. Wir drückten Bischbrunn weitestgehend in deren Hälfte und konnten
uns zum Teil hochkarätige Torchancen erspielen. So war es nur eine Frage der Zeit bis Sebastian Robanus
nach Freistoß von Jonas Wander den Ausgleich erzielen konnte. Leider mussten wir fast im Gegenzug den
erneuten Rückstand hinnehmen. Nach einem Freistoß konnte der Ball nicht richtig geklärt werden, sodass der
Schütze zum Nachschuss kam. Doch erneut konnten wir kurz darauf durch Robanus den Ausgleich erzielen.
Kurz vor Ende des Spiels gab es auf beiden Seiten noch eine große Chance, welche sowohl Bischbrunn als
auch wir nicht nutzen konnten. Eine starke kämpferische Leistung von uns, mit der wir uns zwei Tabellenplätze
nach oben schieben können.

Spielverlauf: 1:0 (33.), 1:1 Sebastian Robanus (65.), 2:1 (70.), 2:2 Sebastian Robanus (72.)

Herbe Niederlage im Derby

TSV Eisingen – SV Waldbrunn 4:0

Hoch-motiviert gingen wir in das Derby bei unseren Nachbarn in Eisingen. Nach einem Unentschieden und einer Niederlage im letzten Jahr wollten wir mal wieder einen Derbysieg einfahren – leider erfolglos. In einer ersten Hälfte mit wenig Torchancen standen wir defensiv stabil. Lediglich kurz vor Ende der ersten Halbzeit tauchte Mario Christ vor unserem Keeper Nicolai Schmitt auf, der aber stark parierte. Ansonsten kamen die Eisinger nur durch Standards vors Tor. Im zweiten Durchgang wurde uns die große Anzahl an Standards dann zum Verhängnis. Zunächst konnten die Eisinger nach einer langen Ecke am zweiten Pfosten einnicken. Kurz darauf landete ein direkt verwandelter Freistoß aus spitzem Winkel in unserem Tor. Wir versuchten durch ein paar Wechsel nochmals neuen Schwung in die Partie zu bringen – doch vergebens. Nach dem dritten Tor der Heimelf ging auch der Glaube an eine Aufholjagd verloren. Letzten Endes konnten die Eisinger kurz vor Schluss noch einen Konter zum 4:0 ausspielen. In der Summe eine etwas zu hohe Niederlage, doch man muss eingestehen, dass die drei Punkte an diesem Tag verdient im Nachbarort geblieben sind.

Spielverlauf: 1:0 (50.), 2:0 (59.), 3:0 (71.), 4:0 (90.)

 

TSV Reichenberg/​TSV Kleinrinderfeld II – SV Waldbrunn II 0:2

Im Duell der letzten beiden Tabellenplätze waren wir uns der Wichtigkeit des Spiels bewusst. Doch den besseren Start erwischte die Spielvereinigung von Kleinrinderfeld und Reichenberg. Nach wenigen Minuten tauchte der Stürmer der Heimmannschaft alleine vor unserem Keeper Kevin Masgai auf, doch dieser parierte stark. Anschließend übernahmen wir das Zepter und hatten deutlich mehr Spielanteile, ohne jedoch schönen Fussball zu spielen. Durch lange Bälle kreierten wir immer wieder gefährliche Chancen in einer löchrigen Abwehr. Der Erfolg blieb allerdings aus. Bis Niklas Pabst ein wirklich sehenswertes Tor gelang. In Manier von Arjen Robben zog er aus 20-25 Metern von Außen nach Innen und zirkelte den Ball anschließend mit seinem linken Huf in den linken oberen Giebel. Traumtor! Doch das Spiel blieb lange Zeit sehr spannend. Bis zur letzten Sekunde, als Sebastian Robanus aus kurzer Distanz den Ball über die Linie drücken konnte und den Dreier perfekt machte.

Spielverlauf: 0:1 Niklas Pabst (40.), 0:2 Sebastian Robanus (90.)

Heimniederlage für Erste Mannschaft

SV Waldbrunn – TSV Duttenbrunn 0:3

Zum Spitzenspiel empfingen wir als Tabellenzweiter den Tabellendritten TSV Duttenbrunn. Wir hatten uns viel vorgenommen und wollten unsere Heimserie ausbauen. Unter sehr schwierigen Witterungsbedingungen konnte uns Duttenbrunn bereits in den ersten Minuten den Schneid abkaufen. Nach einer Unaufmerksamkeit in der Abwehr konnte der Außenbahnspieler den Ball querlegen und der Stürmer musste nur noch einschieben. In der Folge versuchten wir unser Glück in der Offensive, der letzte Ball wollte aber nicht ankommen. Kurz vor der Pause gelang Duttenbrunn ein sehenswerter Treffer aus ca. 30 Meter. Wir konnten den Ball nicht richtig klären und so flog der Ball, begünstigt durch den Wind, unhaltbar ins rechte Toreck. Trotz des Rückstandes wollten wir in der zweiten Hälfte nochmal alles versuchen. Direkt nach Wiederanpfiff allerdings direkt die nächste kuriose Szene. Ein Duttenbrunner Abwehrspieler wollte den Ball aus der eigenen Hälfte klären. Der Ball wurde aber durch den Wind immer länger und fiel so über unseren Keeper hinweg ins Tor. Mit der 3:0 Führung im Rücken spielte Duttenbrunn die restliche Spielzeit clever herunter. Wir kamen nur noch im Ansatz zu Torchancen, welche aber entweder neben dem Tor landeten oder vom Keeper entschärft werden konnten. Trotz der ersten Heimniederlage gilt es weiter Gas zu geben, um nächste Woche im Derby wieder etwas Zählbares mitnehmen zu können.

Spielverlauf: 0:1 (15.) 0:2 (38.) 0:3 (48.)

 

SV Waldbrunn II – SV Bavaria Trennfeld 2:4

Im Keller-Duell zweier punktgleicher Mannschaften wollten wir von Beginn an Druck auf die gegnerische Abwehr ausüben. Dies gelang uns hervorragend und wir konnten immer wieder mit langen Bällen hinter die Trennfelder Abwehr gefährlich werden. Bereits nach 15 Minuten konnte ein solcher Ball von Michi Schaut erlaufen werden, welcher den Ball mit einem sehenswerten Heber über den Torwart zur Führung im Trennfelder Tor unterbrachte. In der Folge konnten wir die Trennfelder Angriffsbemühungen weiter im Keim ersticken und selbst auf 2:0 erhöhen. Nach schöner Ecke von Felix Schrauth musste Thomas Finger nur noch einnicken. In der Folge wurde das Spiel von Trennfeld deutlich aggressiver geführt. Nach üblem Foul an unseren Kapitän Julian Pabst hätte der Schiedsrichter eigentlich die Ampel-Karte zeigen müssen. Kurz danach gelang Trennfeld der Anschlusstreffer, nachdem unser Torwart am Ball vorbei trat und der Stürmer nur noch ins leere Tor schieben musste. Trennfeld blieb am Drücker, konnte aber weitere, gute Chancen nicht nutzen. Direkt vor der Pause dann ein Foul von uns im eigenen Sechzehner, woraus ein Strafstoß für Trennfeld resultierte. Mit dem Pausenpfiff konnte der Gegner somit wieder auf Unentschieden stellen. In der Pause motivierten wir uns neu, jedoch konnten wir die Leistung der ersten 25 Minuten nicht mehr auf den Platz bringen. Trennfeld blieb am Drücker und konnte bereits in der 55. Minute das 2:3 erzielen. Im Anschluss konnten wir uns wieder etwas Übergewicht erspielen, etwas Zählbares sprang leider nicht heraus. Mit zunehmender Spieldauer versuchten wir noch mehr Offensivkraft zu entwickeln, sodass Trennfeld nach zwei Kontern noch auf 2:5 erhöhen konnten. Insgesamt vor allem in der zweiten Hälfte eine zu dürftige Leistung von uns. Im nächsten Spiel gegen den Tabellenletzten Kleinrinderfeld/Reichenberg II müssen auf jeden Fall Punkte eingefahren werden.

Spielverlauf: 1:0 Michael Schaut (15.) 2:0 Thomas Finger (23.) 2:1 (29.) 2:2 (45.) 2:3 (55.) 2:4 (75.) 2:5 (78.)

Dritter Sieg in Folge besiegelt nahezu perfekten Start

SV Aalbachtal – SV Waldbrunn 0:1

Der positive Lauf hält an – mit dem dritten Sieg in Folge und nun 13 Punkten aus 6 Spielen können wir mehr als zufrieden sein. Der Sieg in Remlingen war zum einen hart erkämpft, zum anderen aber auch hochverdient. In der ersten Halbzeit hatten wir das Spiel komplett im Griff. Mehrere gute bis sehr gute Tor-Möglichkeiten konnten herausgespielt werden, doch leider versagten vor dem Tor die Nerven. Mit einem torlosen 0:0 ging es in die Halbzeitpause. Im zweiten Durchgang ging es dann weiter wie zuvor – Ballbesitz und Spielanteile gehörten uns. Und kurz nach Wiederbeginn konnten wir uns endlich belohnen. Nach einem wiederholten Freistoß konnte Christoph Bayer den Ball mit dem Knie im Tor unterbringen. Im Anschluss an den Treffer nahm die Heimelf mehr am Spiel teil, konnte sich aber kaum gefährliche Szenen herausspielen. Lediglich eine strittige Situation, in welcher die Aalbachtaler vehement Elfmeter forderten, blieb nach dem Spiel als Chance der Heimmannschaft auf dem Notizblock stehen. In der 82.Minute dezimierte sich die Heimelf dann noch selbst. Nach einem rüden Tritt in die Ferse unseres Spielers ohne Chance auf den Ball wurde der Foul-Spielende mit der roten Karte des Feldes verwiesen. In den letzten Minuten hatten wir noch weitere gute Möglichkeiten, welche allerdings am Ende nicht gut ausgespielt wurden. Somit endete die Partie knapp, aber hochverdient mit 0:1.

Spielverlauf: 0:1 Christoph Bayer (54.)

 

DJK Oberndorf – SV Waldbrunn II 5:0

Gegen die spielstarke DJK aus Oberndorf wollten wir aus einer sicheren Defensive agieren. Dies gelang uns auch in den ersten 15 Minuten sehr gut. Auch nach dem 1:0 für Oberndorf ließen wir die Köpfe nicht hängen. Eine verunglückte Flanke fiel hinter unserem Torwart ins Netz. Direkte danach hatten wir die große Chance zum Ausgleich. Nach schönem Spielzug über Felix Schrauth tauchte Sattar Sharifi alleine vor dem gegnerischen Torwart auf, welcher allerdings leider gut parierte. In der Folge kam Oberndorf wieder durch einen eigenen Fehler in unseren Reihen zum 2:0. Doch wiederum im Gegenzug die große Chance für uns zum Anschlusstreffer. Leider zielte Jonas Wander über das Tor. Gegen Ende der ersten Halbzeit konnte Oberndorf sich etwas Übergewicht erspielen und ging nach schöner Kombination mit 3:0 in Führung. In der Halbzeit motivierten wir uns neu und wollten schnell den Anschlusstreffer erzielen. In der Folge neutralisierten sich aber beide Mannschaften. Am Ende gingen uns etwas die Kräfte aus, sodass Oberndorf noch auf 5:0 erhöhen konnte, wobei das letzte Tor aus stark abseitsverdächtiger Position fiel. Trotzdem lässt auf diese Leistung aufbauen, da das Ergebnis deutlich zu hoch ausfiel und wir auch in der zweiten Halbzeit noch eine 100%ige Torchance hatten. Mit einem hoffentlich etwas breiter aufgestellten Kader sollte in den nächsten Wochen wieder mehr Zählbares heraus springen.

Spielverlauf: 1:0 (22.), 2:0 (35.), 3:0 (39.), 4:0 (74.), 5:0 (86.)

1. Mannschaft weiterhin heimstark

SV Waldbrunn – TSV Erlabrunn 3:2

Die 1.Mannschaft bleibt zuhause weiterhin ungeschlagen. In einer hitzigen Partie gingen wir bereits nach 3 Minuten in Führung. Nach einem Fehlpass der Erlabrunner Abwehr steckte Brandon Masgai auf Sebastian Kemmerzell durch, welcher eiskalt vor dem Tor verwandelte. Mit der Führung im Rücken konnten wir selbstbewusst unser Spiel aufziehen. Erst Ende der ersten Halbzeit machten die Gäste etwas Druck. Kurz vor dem Pausenpfiff mussten wir dann den Ausgleich hinnehmen. Im zweiten Durchgang war das Spiel größtenteils ausgeglichen. In der 63.Minute konnten wir dann wieder in Führung gehen. Nach einem Freistoß konnte Alexander Bach den Ball über die Linie drücken. Doch nur 6 Minuten später stand es schon wieder Unentschieden. Nach einem langen Ball der Gäste köpften sich unsere Abwehrspieler gegenseitig an. Der Ball sprang vor die Füße des Erlabrunner Stürmer, welcher nur noch einschieben brauchte. Doch die Moral stimmte an diesem Tag. Kurz darauf war es wieder Alexander Bach, welcher nach einer Ecke die komplette Abwehrreihe übersprang und den Ball perfekt im linken oberen Eck einköpfte. Seinen Doppelpack feierte er gebührend mit einem Flick-Flack. Richtig hitzig wurde es dann kurz vor Schluss. Nach einem Foul an unseren Flügelspieler Brandon Masgai kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen unserem Auswechselspieler und einem gegnerischen Zuschauer – beide wurden des Feldes verwiesen. Auch der Foul-spielende Erlabrunner musste mit der Ampelkarte vom Platz. Nach insgesamt acht Minuten Nachspielzeit war dann Schluss im Waldstadion.

Spielverlauf: 1:0 Sebastian Kemmerzell (3.), 1:1 (41.), 2:1 Alexander Bach (63.), 2:2 (69.), 3:2 Alexander Bach (78.)

 

SV Waldbrunn II – SV Altfeld II 0:2

Nächste Niederlage für unsere 2.Mannschaft. Nach einer guten ersten Hälfte war allerdings deutlich mehr drin. Im ersten Durchgang konnten wir uns mehrere Torabschlüsse erarbeiten, doch leider konnten wir den Ball nicht im gegnerischen Kasten unterbringen. Im zweiten Durchgang wurden uns dann die fehlenden Auswechselspieler zum Verhängnis. Im zweiten Durchgang konnten wir nicht mehr wechseln, da kein fitter Spieler mehr auf der Bank war. So übernahmen die Gäste immer mehr die Spielkontrolle und kamen schließlich auch zur Führung. Doch leider schenkten wir uns den Gegentreffer selbst ein. Nach einem langen Ball standen zwei Spieler von uns vor dem Tor, um den Ball aus dem Strafraum zu köpfen. Doch der schlechter postierte Mitspieler verschätzte sich und nickte die Murmel ins eigene Tor. 10 Minuten später stellten die Gäste auf 2:0. Nach einem Sprint über die rechte Seite netzte der Altfelder Flügelspieler ein. Wir hatten nichts mehr entgegen zu setzten und mussten als Verlierer vom Platz gehen.

Spielverlauf: 0:1 (65.) , 0:2 (75.)

Wichtiger Dreier in Thüngersheim

FV Thüngersheim – SV Waldbrunn 1:2

Gegen eine Mannschaft mit Zugzwang erwartete uns in Thüngersheim ein schweres Spiel. Von Beginn an machten die Hausherren Druck und hatten gleich zwei sehr gute Chancen zur Führung. Glücklicherweise konnten diese nicht genutzt werden. Nach knapp 15 Minuten hatten wir uns gefangen und konnten das Spiel von nun an ausgeglichen gestalten.  Ohne weitere nennenswerte Torchancen ging es torlos in die Halbzeitpause. Zu Beginn des zweiten Durchgangs kamen wir besser aus der Kabine und hatten mehr vom Spiel. So gingen wir in der 53.Minute durch 1:0 in Führung. Nach einem Foul an Lukas Bayer im Strafraum konnte Christopher Gensler den Ball sicher vom Punkt verwandeln. In der Folge erhöhte die Heimelf wieder den Druck auf unser Tor, dem wir zunächst allerdings standhalten konnten. In der 76. Minute erzielte der FV dann schließlich nach einer schönen Kombination den Ausgleich. Alles lief auf eine Punkteteilung hinaus, als wir vier Minuten vor Ende der Partie doch noch den Siegtreffer erzielen konnten. Nach Traumpass von Brandon Masgai lief Christopher Tschall alleine auf den gegnerischen Keeper zu und versenkte die Murmel im Tor. Am Ende vielleicht ein etwas glücklicher Sieg, welcher uns wichtige drei Punkte bescherte.

Spielverlauf: 0:1 Chritopher Gensler (53./FE), 1:1 (76.), 1:2 Christopher Tschall (86.)

 

SV Kist – SV Waldbrunn II 1:6

Im Derby unserer zweiten Mannschaft und dem SV Kist gab es für uns eine herbe Niederlage. In einer weitgehend guten ersten Halbzeit sahen die Zuschauer ein offenes Fussballspiel. Die Heimelf aus Kist ging nach 14 gespielten Minuten in Führung. In der 33. Minute konnten wir allerdings ausgleichen, nachdem Ambiorix Heinz eine stramme Flanke in den Strafraum brachte. Diese konnte Sebastian Robanus mit dem Oberschenkel zum Ausgleich verwerten. In der zweiten Halbzeit spielten wir zunächst noch gut mit. Nach 57. Minuten gingen wir dann nach einem unnötigen Elfmeter wieder in Rückstand. In der Folge mussten wir alles nach vorne werfen, was Räume zum Kontern öffnete. Nach einem Doppelschlag innerhalb von 5 Minuten stellten die Kister dann auf 4:1.  Die Messe war so gut wie gelesen. In der Nachspielzeit konnten die Kister nochmals zwei Tore erzielen. Endstand – 6:1.

Spielverlauf: 1:0 (14.) , 1:1 Sebastian Robanus (33.), 2:1 (57./FE), 3:1 (64.), 4:1 (69.), 5:1 (90.), 6:1 (90.+1)

Sonntagsschuss kostet den Sieg

SV Waldbrunn – TSV Homburg 1:1

Wiedergutmachung sollte im Spiel gegen die Gäste aus Homburg nach der Niederlage in Holzkirchhausen betrieben werden. Vom Anstoß an zeigten wir eine couragierte Leistung und hatten bereits nach sechs gespielten Minuten die erste dicke Möglichkeit, als ein Schuss unseres Innenverteidigers Chris Bayer lediglich den Pfosten traf. In Folge dessen kamen auch die Gäste zu Chancen. Mitunter ein Lattentreffer, welcher aus unserer Sicht glücklicherweise kurz vor die Torlinie abprallte und anschließend geklärt werden konnte. Mit einem insgesamt gerechten, torlosen Remis ging es in die Halbzeitpause. Die erste nennenswerte Chance der zweiten Halbzeit konnten wir dann allerdings zur Führung nutzen. Nach einer hohen und etwas zu weit geratenen Flanke nahm unser Kapitän Markus Heinickel den Ball volley und versenkte diesen mit einer Mischung aus Lupfer und Schuss im langen Eck. Der Torwart der Gäste war hierbei chancenlos. Die Gäste mussten im Anschluss etwas offensiver agieren, wodurch sich gute Möglichkeiten zum Kontern ergaben. Allerdings blieben gute Torchancen, welche womöglich die Entscheidung bedeutet hätten, ungenutzt. Die Gäste warfen nochmals alles nach vorne und wurden drei Minuten vor Schluss belohnt. Nach geklärtem Freistoß nahm sich der Stürmer der Homburger ein Herz und knallte die Murmel aus gut und gerne 25 Metern ins lange, obere Eck. Ein Sonntagsschuss kostet uns zwei Punkte – Bitter!

Spielverlauf: 1:0 Markus Heinickel (63.), 1:1 (87.)