Erneutes 6-Punkte-Wochenende

TSV Erlabrunn – SV Waldbrunn 0:2

Gegen Erlabrunn wollten wir die gute Form der letzten Wochen bestätigen. Wir bestimmten von Beginn an die Partie, jedoch ohne uns die richtig guten Chancen herauszuspielen. In der 27.Minute konnten wir dann allerdings die verdiente Führung erzielen, als Simon Robanus freistehend vor dem Erlabrunner Keeper einschieben konnte.
Kurz vor der Halbzeit hatten wir die Möglichkeit, per Elfmeter die Führung auszubauen, doch der Keeper konnte den Schuss abwehren.
So ging es mit einer knappen Führung in die zweite Halbzeit. Die Heimelf konnte nun vermehrt in der Offensive Akzente setzen, doch die Abschlüsse waren zu unserem Glück zu unplatziert.
Kurz vor Ende der Partie sorgte Christopher Tschall dann für die Entscheidung, als er aus spitzem Winkel den Ball per Volley unter die Latte zimmerte.
Ein am Ende verdienter Dreier, mit dem nun eine kleine Serie von 3 Siegen in Folge gestartet wurde.
Tore: Simon Robanus, Christopher Tschall

SV Germania Erlenbach II – SV Waldbrunn II 0:5

Da Erlenbach Ihre Heimspiele bereits am ungewohnten Samstag austrägt, reiste die Mannschaft um Trainerduo Stumpf und Masgai mit einigen Waldbrunner Anhängern im Marktheidenfelder Vorort an.
Diese durften bereits in der 7. Spielminute jubeln, als Kevin Masgai eine schön herausgespielte Kombination über Domi Pfeifer und Julian Pabst zur frühen Führung abschloss.
Seine gute Leistung belohnte Domi Pfeifer in der 35. Minute, als er die gegnerischen Verteidiger mitsamt Torwart einige male ins leere Laufen lies und gekonnt aus kurzer Distanz den Ball ins Tor lupfte.
Mit dieser verdienten Führung ging es in die Halbzeitpause. Vereinzelt konnte sich der Gegner sowohl in Halbzeit 1 und 2 vor unser Tor spielen, aber SVW-Keeper Fazel Arab war hellwach und konnte mit starken Reflexen auch heute seinen Kasten sauber halten.
Der zur Halbzeit eingewechselte Morteza Saburi verwertete eine gekonnte Vorlage von Trainer Mario Stumpf zur 3:0 Führung, als er den Ball nur noch über die Linien drücken musste (70.).
Diese Führung brachte der Mannschaft nochmal einen nötigen Aufwind, so wurde der Gegner weiter angerannt und Mario Stumpf war es in der 81. Minute, in dem er den gegnerischen Torwart umspielte und zur verdienten 4:0 Führung einschob.
Das Tor des Tages geht allerdings an Morteza Saburi, der den Ball Volley aus gut 20 Metern ins Tor hämmerte (87.).
Zweiter verdienter Sieg in Folge, der einer geschlossenen Mannschaftsleistung vorausging.
Tore: Kevin Masgai, Dominik Pfeifer, 2x Morteza Saburi, Mario Stumpf

Perfektes Wochenende beschert 6 Punkte

SV Waldbrunn – TSV Homburg 3:2

Gegen den Zweitplatzierten aus Homburg wartete ein starker Gegner auf uns. Nach knapp 20 Minuten mussten wir nach einer Unaufmerksamkeit in der Abwehr den Rückstand hinnehmen.
Bis zum Halbzeitpfiff passierte nichtmehr viel. Nach der Halbzeit kamen wir dann immer besser ins Spiel und waren die spielbestimmende Mannschaft.
Nach schönem Querpass konnte Lukas Bayer nach 55 Minuten zum Ausgleich einschieben. Und nur wenige Sekunden später veredelte Sebastian Roos eine schöne Flanke seines Bruders Pascal und schob gekonnt am Keeper
zur 2:1 Führung vorbei ins Tor. Nachdem wir das Spiel auf unsere Seite gezogen hatten, machten wir uns das Leben selbst wieder schwer, als Lukas Bayer knapp 10 Minuten vor Schluss wegen Meckerns die Ampelkarte sah.
Nur 4 Minuten später fiel der Ausgleich und das Spiel schien zu kippen.
Doch im direkten Gegenzug wurde Sebastian Roos schön freigespielt und anschließend vom gegnerischem Keeper gelegt – Elfmeter. Christopher Gensler verwandelte sicher und wir gewannen das Spiel mit 3:2.
Tore: Lukas Bayer, Sebastian Roos, Christopher Gensler

SV Waldbrunn II – TSV Homburg II 5:0

Für das 2. Heimspiel hatte sich die Mannschaft gegen die Zweitvertretung aus Homburg viel vorgenommen.
So sollten endlich die ersten 3 Punkte gefeiert werden. Von Beginn an konnten wir uns einige Angriffe in Tornähe erarbeiten, jedoch wurden diese durch Unkonzentriertheiten im letzten Pass oder im Torabschluss nicht genutzt.
So dauerte es bis zur 40. Minute, ehe Spielertrainer Kevin Masgai zur überfälligen Halbzeitführung per Kopfball traf.
In der Halbzeitansprache fand Trainer Mario Stumpf deutliche, aber genau richtige Worte. Denn Kurz nach Wiederanpfiff schob Sattar Sharifi den Ball überlegt am gegnerischen Torwart zur 2:0 Führung vorbei (47.).
Diese Führung brachte der Mannschaft die nötige Sicherheit im Aufbauspiel und der Gegner wurde über die komplette zweite Spielhälfte dominiert und hatte wenig bis kaum Spielanteile.
Das Ergebnis in die Höhe schraubte unser Ambi (80.) gefolgt von Freddy Lanny (82.) und mit dem Schlusspfiff auf 5:0 Maximilian Wilhelm (89.).
Durch die Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit ein auch in der Höhe verdienter Heimsieg auf den sich für die nächsten Wochen aufbauen lässt.
Tore: Kevin Masgai, Sattar Sharifi, Amriorix Heinz, Frederik Lanny, Maximilian Wilhelm

Wichtiger Dreier in Bischbrunn

SV Bischbrunn – SV Waldbrunn 0:3

Beim Aufsteiger in Bischbrunn musste unbedingt ein Dreier her, um den Abstand zur unteren Tabellenregion zu halten. Im ersten Durchgang hatten wir einige gute Kombinationen über unsere Außenspieler, doch in Strafraum-Nähe spielten wir unsere Angriffe zu kompliziert aus.
Gute Chancen waren somit eher Mangelware. Jedoch schafften wir es auch, die bis dato beste Offensive der Liga von unserem Tor fern zu halten.
Der Dosenöffner folgte dann im zweiten Durchgang. Nach einer Ecke von Sebastian Roos prallte der Ball direkt zu diesem zurück.
Per Dropkick zirkelte er den Ball aus nahezu unmöglichem Winkel ins lange Eck des Tores. Die Führung gab uns Sicherheit.
In der Folge kombinierten wir uns per schnellem Kurzpassspiel zu guten Chancen, die zunächst durch Niklas Pabst und kurze Zeit später durch Simon Robanus zu Toren verwertet werden konnten.
Die Assists gab beide Male unser Flügelflitzer Christopher Tschall. Am Ende hieß es somit 3:0 für uns, sodass wir drei wichtige Punkte mit nach Hause nahmen.
Nun gilt es, den Schwung mit in die nächsten Wochen zu nehmen und eine Serie zu starten.
Tore: Sebastian Roos, Niklas Pabst, Simon Robanus

Punkteteilung im Topspiel

SV Waldbrunn – SV Greußenheim 2:2

Im ersten Heimspiel der Saison wollten wir den unzufriedenstellenden Saisonstart vergessen machen und den Gegner von Anfang an unter Druck setzen. Dies gelang uns hervorragend, sodass wir bereits nach zwei Minuten
durch ein Eigentor in Führung gehen konnten. In der Folge wollten wir nachlegen, mussten aber durch eine schöne Angriffskombination den Ausgleich hinnehmen. Wir ließen uns dadurch nicht verunsichern und konnten nach einer
Unsicherheit in der Greußenheimer Abwehr durch einen sehenswerten Heber von Robin Heist erneut in Führung gehen.
In der Folge schalteten wir leider einen Gang zurück, sodass sich Greußenheim einige Chancen erspielen konnte. Kurz vor der Halbzeit erneut ein berechtigter Foulelfmeter gegen uns, welcher zum Ausgleich verwandelt werden konnte. Die zweite Halbzeit konnte leider nicht an das Niveau der ersten Halbzeit anknüpfen. Zwar konnten sich beide Mannschaften noch weitere Chancen herausspielen, welche aber ungenutzt
blieben und zu einem leistungsgerechten Remis führten.
Tore: Eigentor, Robin Heist

SV Waldbrunn II – FV 05 Helmstadt II 0:1

Gegen die Reserve aus Helmstadt waren wir auf Wiedergutmachung zur Vorwoche aus. Wir starten aus einer sicher stehenden Defensive und erspielten uns einige gute Chancen, welche leider ungenutzt blieben.
In der Folge ließen wir den Gegner aber immer besser ins Spiel kommen, sodass unser Torwart zu einigen Glanzparaden gezwungen wurde. In der Pause schworen wir uns neu ein und wollten die ersten drei Punkte einfahren. Leider konnten wir in der zweiten Halbzeit deutlich weniger Chancen erzielen und mussten nach einer Unkonzentriertheit in der Abwehr das 0:1 hinnehmen.
Am Ende waren wir nochmal alles nach vorne, der Ausgleichstreffer blieb aber aus. Somit stand am Ende
eine unnötige Niederlage. In den kommenden Spielen muss die Leistung über
90 Minuten abgerufen werden, um endlich den ersten Sieg einzufahren.

Null Punkte in Holzkirchhausen

FSV Holzkirchhausen/Neubrunn – SV Waldbrunn 2:1

Nach dem Sieg in Marktheidenfeld wollten wir in Holzkirchhausen direkt nachlegen.
Bereits nach wenigen Minuten hatten wir die Chance per Foulelfmeter in Führung zu geben, welcher leider vergeben wurde.
In der Folge erspielten wir uns weiter gute Chancen, welcher aber ungenutzt blieben. So kam es, dass dem Gegner mit der ersten Chance ebenfalls ein Foulelfmeter zugesprochen wurde, welcher zur Führung genutzt werden konnte.
Wir konnten wiederum noch vor der Pause ausgleichen. In der zweiten Halbzeit konnten wir aufgrund der Hitze nicht mehr die gleiche Leistung zeigen, hatten aber mehr Chancen als der Gegner zu verbuchen, welcher jedoch einer der wenigen zum 2:1 Sieg verwertete.
Somit ein sehr enttäuschender Spielverlauf und unzufriedenstellendes Ergebnis für unsere Farben.
Tor: Patrick Baunach

FSV Holzkirchhausen/Neubrunn II – SV Waldbrunn II 0:0

Nach der herben Niederlage gegen Kist war in Holzkirchhausen Wiedergutmachung
angesagt. Gegen einen tief stehenden Gegner hatten wir deutlich mehr Anteile im ersten Durchgang, allerdings zu wenig Durchschlagkraft. Dach dem Seitentausch konnten
wir dann einige wirklich gute Chancen herausspielen, doch wir brachten den Ball nicht
im Tor unter. Der Keeper der Heimelf hielt mehrmals herausragend. Bei der wohl einzig
guten Gelegenheit der Gastgeber hatten wir dann kurz vor Schluss Glück, dass diese
nach einem Konter knapp am Tor vorbei zielten. Letzten Endes blieb es beim torlosen
Remis, was aus unserer Sicht deutlich zu wenig an diesem Tag war.

Herbe Niederlage im Derby für unsere Reserve

TV Marktheidenfeld – SV Waldbrunn 3:5

Gegen einen schwachen Gegner aus Marktheidenfeld konnten wir trotz einer mäßigen Leistung den ersten Saisonsieg einfahren, wobei wir nach einer 2:0 Führung eine Ampelkarte, sowie den ersten Gegentreffer durch einen Foulelfmeter hinnehmen mussten.
In Unterzahl konnten wir das Ergebnis weiter erhöhen, mussten aber weitere zwei Gegentore durch Foulelfmeter hinnehmen.
Tore: Eigentor, Simon Robanus, Robin Heist, 2x Sebastian Roos

SV Kist- SV Waldbrunn II 9:3

In einer der schwächsten Partien der Vergangenheit mussten wir bereits früh einige Gegentore hinnehmen, was uns komplett aus dem Konzept brachte.
Wir konnten zu keinem Zeitpunkt wirklich Gefahr ausstrahlen und mussten uns bei unserem Torwart bedanken, nicht noch höher zu verlieren.
Tore: 3x Sebastian Robanus

Licht und Schatten beim Start in die neue Saison

SG TSV Urspringen/FC Karbach – SV Waldbrunn 6:3

Zum Start in die neue Saison mussten wir aufgrund von Einsturzgefahr der Bäume neben unserem Sportplatz das Heimrecht tauschen und waren somit in Karbach zu Gast. Wir wollten natürlich mit einem erfolgreichem Spiel in die neue Runde starten. Dies ging leider richtig schief. Durch eigene Fehler machten wir es dem Gegner zeitweise viel zu einfach und ermöglichten diesem immer wieder gute Chancen. Leider konnten sie diese effizient nutzen, so waren wir bereits nach 20 Minuten mit 0:2 in Rückstand. Kurz vor dem zweiten Gegentreffer hätte es allerdings einen Strafstoß für uns geben müssen. Lukas Bayer war bereits am Torwart vorbei, als dieser unseren Stürmer am Fuß touchierte und dieser zu Fall kam. Der Pfiff blieb leider aus. Ab diesem Zeitpunkt waren wir leider sehr viel mit dem Schiedsrichter beschäftigt und wenig mit dem Spiel. Kurz vor der Pause erhöhten die Hausherren dann auf 3:0.
Mit neuem Schwung wollten wir nochmal in den zweiten Durchgang starten, doch wenige Minuten nach dem Wiederanpfiff fiel bereits das 4:0. Durch Tore von Sebastian Kemmerzell und Neu-Waldbrunner Robin Heist verkürzten wir nochmals auf 4:2. Mut kam nochmal auf, doch die Chancen, auf ein Tor zu verkürzen, wurden leider nicht genutzt. So konnte die Heimmannschaft mit zwei weiteren Toren das Spiel entscheiden. Auch der Treffer zum 6:3 von Lukas Bayer war nur noch Kosmetik. Nächste Woche ist eine deutliche Steigerung notwendig.
Tore auf unserer Seite: Sebastian Kemmerzell, Robin Heist, Lukas Bayer

DJK Oberndorf – SV Waldbrunn II 1:1

Nach 7 Wochen Vorbereitung war es endlich soweit und das erste Punktspiel gegen die DJK Oberndorf war die erste schwere Aufgabe in dieser Saison für die 2te Mannschaft. Die Nervosität der beiden Mannschaften war deutlich zu sehen, so dauerte es 15 Minuten bis der SV Waldbrunn die erste Tormöglichkeit hatte. Das Spiel fand hauptsächlich im Mittelfeld statt, sodass Torraumszenen Mangelware waren. Oberndorf stand sehr defensiv und machte sich mit langen Bällen immer etwas Luft, die über die schnelle Offensive auch immer etwas Gefahr ausstrahlte. In der 27.Minute starteten wir einen Angriff über unsere linke Seite, wo Julian Pabst seine Schnelligkeit ausspielte, eine präzise Flanke vor das Tor brachte, der gegnerische Torwart konnte nur abprallen lassen, wodurch Dominik Pfeifer seine Torgefährlichkeit unter Beweis stellte und zum 1:0 traf. Die Oberndorfer steckten aber nicht auf und erhöhten ihren Offensivdrang, wodurch sie zu einigen Chancen kamen. Diese wurden aber durch unseren Schlussmann Brandon Masgai hervorragend vereitelt. In der 35. Minute musste er allerdings einen Torschuss abprallen lassen, welchen der Oberndorfer Stürmer per Abstauber im Tor unterbringen konnte.
Die zweite Hälfte begannen wir sehr temporeich, was bei den heißen Temperaturen viel Kraft kostete. So ergaben sich auf beiden Seiten beste Chancen auf den Siegtreffer, doch auf unserer Seite hielt unser Keeper zwei mal glänzend. Auf der anderen Seite verpassten wir es selber, kurz vor Schluss den Siegtreffer zu erzielen. So blieb es bei einem gerechten Unentschieden.
Neu-Trainer Mario Stumpf nach dem Spiel: „Ich freue mich, ein Teil des SV Waldbrunn zu sein und werde alles dafür tun, dass wie viele Erfolge feiern können.“
Tore auf unserer Seite: Dominik Pfeifer